Verstärkung fürs Team?

IMPULSE – 28. August 2018

Hallo, ich bin Frida. Eigentlich heiß ich Friederike Goedicke, aber seit 20 Jahren sagen fast alle Frida. Ihr dürft das auch, wenn ihr wollt.

Als ich klein war klebte an unserem alten Golf ein Aufkleber: Wer keinen Mut zum Träumen hat, hat keine Kraft zu kämpfen. Geschrieben in lila Schreibschrift, unten links das Logo der Frauenbewegung. Daneben ein ovaler Aufkleber „Bauernhöfe statt Agrarfabriken“ und natürlich „Atomkraft – nein danke!“ Feminismus, Agrar- und Energiepolitik beschäftigen mich auch heute noch. Vor allem aber hat es mir der Mut angetan. Mut zum Träumen, zum Nachfragen. Mut, Dinge zu lassen. Und zu kämpfen für Sachen, die mir richtig wichtig sind.

Auch bei Kirchehoch2 bin ich gelandet, weil ich mutig war. Mutig, Maria zu schreiben, dass ich gerne für das Kirchehoch2-Team arbeiten würde. Mutig, zu fragen, ob ich vielleicht gebraucht werd‘ – weil ich so gern neben meiner Stelle in der Schulstiftung der EKD Kirche noch ganz anders denken möchte.

Wenn ich mir was wünschen dürfte, so von meiner Kirche, dann wäre das Mut. Mut, Menschen machen zu lassen. Ja, ihnen zu sagen: Du kannst das – genau dich wollen wir. Mut, dem heiligen Geist mehr zu vertrauen als den Satzungen und Kirchengesetzen. Mut, Türen zu öffnen, Schlüssel zu verschenken und selbst rauszugehen. Der Ewigen zu vertrauen. Zeit und guten Kaffee zu investieren und da zu bleiben, mitten in der Stadt.

Ich habe Lust auf Kirche und brauche Menschen, die mit mir beten. Ich mag Gottesdienste, sogar sonntags um 10h. Ich liebe Menschen mit Mut zu eigenen Worten, lerne als Prädikantin gerade ehrenamtlich zu predigen und suche immer wieder geistige Orte, an denen ich satt werde.

Studiert haben ich zunächst BWL, mit dem Schwerpunkt Personal- und Organisationsentwicklung. Richtig kämpfen gelernt habe ich in den USA als Karateka und bei Siemens: Jahre, in denen ich so fleißig und so erschöpft war wie noch nie. Zahlen und Projektmanagement fallen mir leicht, aber die Menschen und der Sinn hinter meinen Exceltabellen haben mir gefehlt. Also bin ich nochmal gestartet: Politik- und Geschichtsstudium. Berlin, Schweden, Kenia, Oldenburg und mehr. Die Welt sehen und mich suchen. Das Evangelische Studienwerk Villigst wurde mir zur zweiten Heimat und bleibt einer meiner Sehnsuchtsorte: Kluge Menschen und wunderbare Gespräche, Sommeruni und Bildung zur Religion, mich ausprobieren dürfen, beten üben und widersprechen sowieso.

Später dann mit Menschen und für Menschen arbeiten: zuhören, beraten und organisieren, erst als Referentin im Evangelischen Studienwerk Villigst, dann als Regionalkoordinatorin für Ehrenamtliche bei ArbeiterKind.de und anschließend wieder in Villigst, als Studienleitung für Berufsorientierung und Ehemaligenarbeit und nach meiner ersten Elternzeit als Verantwortliche für die interreligiöse Summer School im Reformationssommer.

Seit ein paar Jahren nun bin ich in Hannover. Der Liebe wegen – Emanzipation hin oder her. Zuhause sind wir (mittlerweile vier) in der Südstadt. Ich bin engagiert für die Grünen, Schwester im Rauhen Haus, Villigsterin im Herzen und arbeite neben Kirchehoch2 noch mit einer halben Stelle in der Evangelischen Schulstiftung der EKD.

Ich bin dankbar nun Teil des Kirchehoch2-Teams zu sein! Zu erreichen bin ich unter friederike@kirchehochzwei.de und auch die hallo@kirchehochzwei.de Adresse landet bei mir. Ich freue mich sehr, mit Ihnen und euch alte und neue Fragen zu durchdenken, auf Ideen zu vertrauen und Suche, Sehnsüchte und Netzwerke zu teilen.

Bis bald?

Friederike Goedicke

Zurück zu den Impulsen

Das könnte dir auch gefallen: